Feeds:
Beiträge
Kommentare

Es ist soweit, The Golden Era ist umgezogen und ab sofort unter der wunderschönen neuen Adresse

90erhiphop.de

erreichbar. Diese Seite hier wird ab sofort NICHT mehr aktualisiert. Auf der neuen Seite findet Ihr alle alten Beiträge sowie alle zukünftigen Artikel.

Ein dickes Danke an alle Leser, die der Seite hier die Treue gehalten haben – wir sehen uns auf 90erhiphop.de.

Eine Zwischenmeldung in eigener Sache, da es hier ja in letzter Zeit eher schleppend voranging: „The Golden Era“ wird demnächst umziehen. Die Arbeiten sollten in den kommenden Tagen abgeschlossen sein, wenn alles nach Plan läuft. Nach dem Umzug gibt es dann endlich wieder regelmäßige Updates mit Beiträgen, Reviews und Videos aus der guten alten Zeit.

Alles weitere demnächst hier, zurück an die Arbeit…

Das zugehörige Album Creep Wit Me (1994, Mercury Records) hatte nur mäßigen Erfolg, aber der Track Where My Homiez und das Video entwickelten sich schnell zum Untergrund-Hit. Die Mischung aus Brooklyn-Flava, Barry-White-Sample und Punisher-Motorradkluft kommt heute noch genauso gut wie damals.

Doin‘ It Up The Carlito’s Way…

19. August 1969 – 15. März 2011

Aus den heimischen Kölner Gefilden begab sich Scopemann 1995 in die Frankfurter Nordweststadt, um die Asiatic Warriors zu interviewen. Die legendäre Crew – bestehend aus D-Flame, Azazin (heute bekannt als Azad) sowie dem DJ- und Producer-Team Combad und A-Bomb – hatte sich durch diverse Auftritte, Sampler-Beiträge sowie ihre 94er-EP Told Ya (Dragnet/Ruff-N-Raw) einen Namen gemacht und galten als eines der Aushängeschilder für kompromisslosen Hardcore-Rap ohne Pop-Appeal.

Scope hängt in einem knapp 12-minütigen Beitrag mit den Asiatics und der gesamten Crew (u.a. Ebony Prince) ab und lässt sich  unter anderem im Jugendhaus Nordweststadt zeigen, wie man die Dinge in Frankfurt macht.

Abgerundet wird die Geschichte von einer Live-Performance des Asiatic-Tracks Geld regiert die Welt mit E-Gitarren-Outro.

1995 erschien das WC & The MAAD Circle-Album Curb Servin‘, vielen wahrscheinlich nicht zuletzt wegen der Single-Auskopplung West Up bekannt, dem zweiten Studio-Track der Westside Connection. 1995 war auch das Jahr, in dem YO! MTV Raps in seiner eigentlichen Form eingestellt wurde – ab August moderierten verschiedene Szene-Größen die wöchentliche Ausgabe des Formats; Dr. Dré, Ed Lover und Fab 5 Freddy wurden leider in den vorzeitigen Ruhestand versetzt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Für die Dub-C-Party hatte MTV Yo-Yo als Moderatorin gewinnen können. Sie interviewt einige allseits bekannte Party-Gäste, unter anderem natürlich die Westside Connection. Achtung: Für Augenschäden durch zu langes Starren auf Yo-Yos rote Lieblingsjacke wird keine Haftung übernommen.

***

Ice Cube, Mack 10 und Kausion

***

Mack 10

***

Goodie Mob (richtig jut dabei wie’s scheint)

***

Group Home aka Lil‘ Dap und Malachi The Nutcracker, der sich besonders freut

***

Der Gastgeber und gleichzeitig auskunftsfreudigste Interview-Partner WC

In einer Sondersendung berichteten Scope und Storm 1995 von der Stylewars Jam in Köln – gerufen hat das Düsseldorfer HipHopMagazin Stylewars, gekommen sind B-Boys, Writer, DJs und MCs aus allen Ecken des Landes. Der Bericht fängt die traditionelle Jam-Atmosphäre bestens ein: spontane Freestyle-Aktionen, Action auf dem PVC und in der Hall of Fame und ein Heer von Menschen in selbst bedruckten Sweatern und Shirts – überall ist was los.

Mit von der Partie sind die Point Blank Breakers (Sir Scottie, Lil‘ Roc & G-One), Cora E., DJ Marius No.1, Asiatic Warriors, Doze, DJ Lifeforce, die Knightz Of Bass und und und… zieht’s Euch rein!

***

Rap & B-Boy-Action No.1:

Den Anfang machen die Breaker (auch auf Krücken), später sind Cora  E. und DJ Marius No.1 im Interview und auf der Bühne zu sehen.

***

Berlin Graffiti:

Ausgabe 1 vom True 2 The Game Magazine wird vorgestellt, dann gibt’s Werbung für das exklusive Backjumps-Poster: 10 Mark unverbindliche Preisempfehlung, direkt abholbar Blissestraße

***

B-Boys im Interview:

Point Blank Breakers im Gespräch mit Storm und Harris von B-Force beim Verticken von Tapes

***

Rap-Action 2:

D-Flame & Ebony Prince im Interview, D-Flame und Azad LIVE, Doze von Too Strong erklärt die Silo-Nation und Knights Of Bass LIVE